Gästebuch

Suche im Gästebuch
A B C D E FG H IJ K L M N O PQ R S T U V W X Y Z

Neuen Eintrag schreiben


Prima

Wir waren mit Freunden in diesen sehr freundlichen Hotel. Die Zeit war einfach zu kurz. Auf diesen Weg möchte ich mich noch einmal bedanken. So es die Gelegenheit ergibt,werden wir wiederkommen.Auch werden wir das Haus gerne weiterempfehlen.

Geschrieben von Jüregn Krowiorsch am 17.06.2013 um 12:44 Uhr

Ich war in Gernrode

Wir besuchten Gernrode. So viele Sehenswürdigkeiten in einer so kleinen Stadt. Toll. Wir waren begeistert. So viele nette Menschen, eine schöne Altstadt. Wir kommen wieder und empfehlen euch weiter. Es muss doch aufwärts gehen. Liebe Grüße von Fam. Schindelhuber

Geschrieben von Frau Schindelhueber am 10.11.2009 um 22:22 Uhr

Frau

Schöne Seite und wunderschöne, kleine Stadt. Gernrode hat soviel zu bieten. Ein echter Geheimtipp, auch bei Schlechtwetter.
Ich komme wieder ;-)

Geschrieben von Schulz am 17.10.2009 um 20:48 Uhr



Suche:

News

Veranstaltungstipps

  • 24.02.2018  
    Abendrundgang mit dem Nachtwächter oder Stiftshauptmann - Quedlinburg
    wann: 18:00  19:30 Uhr
    Kategorie: Kunst, Kultur und Literatur

    Zu abendlicher Stunde begleiten Sie den Quedlinburger Nachtwächter oder Stiftshauptmann auf ihrem Gang durch die engen Gassen der Altstadt. Sie wissen so manche Anekdote oder kuriose Geschichte aus Quedlinburgs Vergangenheit zu erzählen.

  • 25.02.2018  
    Feininger - Galerie - Öffentliche Führung durch die Dauer- und die Sonderausstellungen - Quedlinburg
    wann: 11:00   Uhr
    Kategorie: Kunst, Kultur und Literatur

  • 25.02.2018  
    Frau Luna - Quedlinburg
    wann: 15:00   Uhr
    Kategorie: Bühne, Theater

    Operette in zwei Akten -
    Textbuch von Heinrich Bolten-Baeckers  -
    Musik von Paul Lincke  -
    Fritz Steppkes größter Traum ist eine Ballonfahrt zum Mond, die er gemeinsam mit seinen beiden Freunden Lämmermeier und Pannecke anzutreten gedenkt. Doch weder Panneckes Verlobte, Witwe Pusebach, noch Steppkes Braut Marie sind von der geplanten Expedition begeistert und intervenieren. Nachdenklich schläft Steppke ein – und landet mit Lämmermeier und Pannecke samt der misstrauischen Witwe Pusebach, die sich kurz entschlossen der Reise anschließt, in der traumhaften Welt des Mondes.
    Oberster Ordnungshüter ist dort Theophil, der sich als Verflossener von Frau Pusebach entpuppt. Umgehend lässt er die Berliner Eindringlinge von der Mondpolizei verhaften, die empört verlangen, den Mann im Mond zu sprechen. Doch die Überraschung ist groß: Herrscherin des Mondes ist eine attraktive Frau, die sich sofort in Steppke verliebt. Das ruft Lunas alten Verehrer Prinz Sternschnuppe auf den Plan, der rasch Marie auf den Mond kommen lässt, um eine Romanze zwischen Luna und Steppke zu vereiteln.