Gero, Begründer der Stiftskirche

937 Gero, aus der Familie der Merseburger Grafen, wird Markgraf der sog. Ostmark, damit beginnt die mittelalterliche Verwaltung der Gebiete zwischen Elbe und Oder. Nach dem ottonischen Geschichtenschreiber Widukind von Corvey lässt Gero dabei die Anführer slawischer Stämme ermorden.

Um 950 Markgraf Gero unternimmt eine erste Reise nach Rom und gründet wohl nach seiner Rückkehr in Frose (bei Aschersleben) ein Mönchskloster, das dem Heiligen Cyriakus geweiht wird.

959/961 Nach dem Tode seiner beiden Söhne Siegfried und Gero gründet Markgraf Gero ein hochadliges Damenstift und überträgt diesem sein gesamtes Eigengut. Erste Äbtissin wird Hathui, die Witwe seines verstorbenen Sohnes Siegfried, eine Verwandte der Gemahlin Heinrichs I., Königin Mathilde (+988). Das Mönchskloster Frose wird in ein Damenstift umgewandelt und Gernrode unterstellt. Zu dieser Zeit wird mit dem Bau der Stiftsklirche in Gernrode begonnen.

961 Otto I. (936-973) nimmt das Stift Gernrode in seinen Schutz.

Vor 963 Markgraf Gero unternimmt eine zweite Reise nach Rom und bringt Reliquien des Heiligen Cyriakus nach Gernrode.

965 Gero stirbt und wird in dem wohl zu dieser Zeit fertiggestellten Ostteil der Stiftskirche beigesetzt.

1004 Kunigunde (Gemahlin Heinrichs II. (1002-1024) besucht das Stift Gernrode

1014 Hathui stirbt und wird in der Stiftskirche begraben.

drucken


Suche:

News

Veranstaltungstipps

  • 31.03.2017  
    Abendrundgang mit dem Nachtwächter oder Stiftshauptmann - Quedlinburg
    wann: 18:00  19:30 Uhr
    Kategorie: Kunst, Kultur und Literatur

    Zu abendlicher Stunde begleiten Sie den Quedlinburger Nachtwächter oder Stiftshauptmann auf ihrem Gang durch die engen Gassen der Altstadt. Sie wissen so manche Anekdote oder kuriose Geschichte aus Quedlinburgs Vergangenheit zu erzählen.

  • 01.04.2017  
    Schlemmertour durch das Selketal mit dem T1 - Quedlinburg
    Kategorie: Ohne Kategorie

    Erleben Sie auf einer kulinarischen Reise durch das romantische Selketal ausgewählte Gaumenfreuden. Beschreibung- Fahrt im historischen Triebwagen - Sitzplatzreservierung - fachkundige Reiseleitung - belebender Begrüßungstrunk - 3-Gänge-Menü im "Schlosskeller" Harzgerode - Kaffeegedeck im "Scheunen-Cafe" Drahtzug

  • 01.04.2017  
    Auf den Spuren der Ottonen - Quedlinburg
    wann: 11:00   Uhr
    Kategorie: Bürgerinnen und Bürger

    100 Jahre lang (919-1024) lenkte das Herrscherhaus der Ottonen die Geschichte des deutschen Reiches. Quedlinburg, die Lieblingspfalz und kaiserliches Familienstift lag im Mittelpunkt des Geschehens. Noch heute sind vor Ort, mit dem Schlossberg, dem Münzenberg und der Wipertikirche, authentische Schauplätze erhalten, mit denen der Rundgang bekannt macht. Eingeschlossen sind eine Besichtigung der Wipertikirche und der Ottonenausstellung im Schlossmuseum. BeschreibungDauer ca. 150 - 180 Minuten